Quarkdiät: Schnell abnehmen mit leckeren Quarkrezepten

Mit Freunden und Bekannten teilen

Leckere Quark Rezepte sind bei vielen sehr beliebt und es lassen sich viele künstlerische Dinge damit anfangen. In der Küche kann man viel ausprobieren! Der Magerquark hat jedoch auch eine sehr positive Seite bezüglich seiner Nährwerte. Genau deshalb ist er der perfekte Kandidat zum Abnehmen.

Mit etwa 12% Eiweißgehalt, fast 0 Prozent Fett und einem enorm geringen Kohlenhydratanteil sorgt der Magerquark für einen schnellen Muskelaufbau bei gleichzeitig stetiger Gewichtsreduktion.

Besonders schnell geht das, wenn man nebenbei noch ein bisschen Sport betreibt und die Diät nicht als Monodiät durchführt!

Wie sollte man die Quark-diät durchführen?

Wir empfehlen nur Magerquark zu verwenden, da dieser besonders effektiv beim Abnehmen ist und kein Fett besitzt.

Es ist außerdem sinnvoll sich zu bewegen und aktiv im Alltag zu sein. Viele Menschen benutzen Schrittzähler um damit abzunehmen, andere hingegen schwören auf Kraftsport. Die Erfahrung lehrt: Die gesunde Mischung aus beidem machts! Also raus in den Wald und ran an die Kraftgeräte!

Hier findest du noch eine ausführlichere Anleitung wie die Quark Diät durchgeführt werden sollte und erfährst noch mehr Details!

Ist quark überhaupt gesund?

Ernährungswissenschaftler sind fast alle der gleichen Meinung, dass Quark wie viele andere Milchprodukte wichtige Nährstoffe wie Eiweiß, B-Vitamine und Kalzium enthält.

Im Gegensatz zu anderen Milchprodukten wie zum Beispiel Sahne, Crème Fraîche Joghurts enthält Magerquark weniger als 1% Fett und nur 74 Kalorien pro 100 g.

Phosphor und die Vitamine B2 und B12 sind ebenfalls in großen Mengen im Magerquark enthalten.

Er kann zum Kochen und Backen verwendet werden und ist eine gute Alternative für Saucen, Kuchen und Desserts.

Gibt es Quark Diät Erfahrungen?

Durchforstet man die Foren, gibt es hier und da Menschen die schon viele positive Erfahrungen mit Quark gesammelt haben. Einige mögen vielleicht etwas schwindeln aber das sind sicherlich nicht alle.

5 kg in einer Woche ist allerdings realitätsfern und hat nichts mehr mit sinnvoller Gewichtsreduktion zutun. 1 kg pro Woche hingegen macht schon deutlich mehr sinn und ist auch möglich.

Sollte man nur Quark und sonst garnichts essen?

Definitv nein! Wir empfehlen den Quark mit anderen Lebensmitteln zu kombinieren und sinnvoll einzusetzen. Dafür können zum Beispiel andere eiweißreiche und auch grüne Nahrungsmittel zum Einsatz kommen. Hier einige Beispiele: Putenbrustfilet, Hühnchenbrustfilet, grüner Salat, Bohnen und weitere fettfreie Nahrungsmittel mit viel Eiweiß und wenig Kohlenhydraten. Wenn die Nahrung Kohlenhydrate hat, sollten diese einen niedrigen glykämischen Index besitzen!

Wieviel muss man trinken?

Auf jeden Fall sollte man mehr trinken als sonst. Wer am Tag 500-1000 g Magerquark isst, sollte probieren jeden Tag 4-5 Liter Wasser zu trinken. Säfte sind zu vermeiden, da diese schaden können aufgrund der Blutzuckerspiegelschwankungen!

Fazit

Es gibt einige Menschen die sehr positive Erfahrungen mit Quark in ihrer Ernährung gemacht haben. Profisportler und Bodybuilder benutzen das Lebensmittel sehr gerne für den Muskelaufbau und er eignet sich auch durchaus super zum Abnehmen.

Wir raten dazu eine Portion am Morgen und eine Portion am Abend zu verzehren und diese mit Gemüse und anderen gesunden Zutaten zu kombinieren!

About the author

grimm

View all posts